Erkrankungen des Bewegungsapparates

 

Leben ist auch Bewegung. Doch durch unsere heutige moderne Lebensweise sind wir oftmals Belastungen ausgesetzt, die unsere Gelenke, unsere Muskeln, Sehnen und Bänder in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. 

 

Es kommt zu Entzündungen (Arthritis) oder Abnutzungserscheinungen (Arthrose) der Gelenke. Jede Bewegung verursacht Schmerzen. Daraus folgt, dass wir uns nicht mehr bewegen wollen, was aber letztendlich die Probleme nur noch verschlimmert.

 

Die Gelenke sorgen für die Beweglichkeit. Die Muskeln bewegen aktiv. Doch auch hier können zahlreiche Probleme auftreten. Rheuma oder Erkrankungen wie Fibromyalgie behindern die aktive Beweglichkeit. Auch eine Überlastung des Muskelgewebes durch eingelagerte Schlackenstoffe oder eine Übersäuerung (siehe Entgiftung und Entsäuerung) hindert uns daran, das Leben aktiv in Bewegung zu genießen.

 

Erkrankungen des Stützapparates

 

Die Wirbelsäule und die Knochen sorgen dafür, dass der Körper eine feste Form erhält. Doch besonders die Wirbelsäule ist aufgrund ihrer Struktur anfällig für Veränderungen in Aufbau und Funktionsweise. Falsche Belastung oder eine schlechte Körperhaltung können dazu führen, dass Wirbel ein wenig verrutschen und verkanten, ein Nerv wird eingeklemmt. Dies kann zu Schmerzen führen, aber auch schlicht zu einer Fehlfunktion des eingeklemmten Nerves. Da aber auch alle inneren Organe durch Nerven innerviert werden, können auch hier Störungen auftreten, die aber nichts mit einer tatsächlichen Erkrankung oder Schädigung des betreffenden Organs zu tun haben.


 

Naturheilkundliche Behandlung

 

Die Behandlung des Bewegungsapparates und besonders der Wirbelsäule hat in der Naturheilkunde lange Tradition. Es stehen zahlreiche Methoden zur Verfügung, um Ihnen Ihre Beweglichkeit und mehr Wohlbefinden zurück zu geben.