Magnetfeldtherapie

 

Bei der Magnetfeldtherapie handelt es sich um ein ganzheitliches, komplementärmedizinisches Therapieverfahren, bei dem mit Hilfe von speziellen Geräten ein Magnetfeld aufgebaut wird, welches zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt wird.

 

Die Wirkung der Magnetfeldtherapie beruht auf der Tatsache, dass die Funktion aller Zellen im menschlichen Körper durch elektrische Ladungen gesteuert werden. In dem Organzellen existieren Ionen, das sind elektrisch geladene Teilchen, durch deren Bewegung eine elektrische Spannung in den Zellen entsteht.

 

Diese Spannung erzeugt wiederum ein sehr schwaches Magnetfeld, welches die Zellfunktion und Heilungsprozesse im menschliche Körper vorantreibt und aufrecht erhält. Kranke bzw. geschädigte Zellen weisen gegenüber gesunden Zellen eine veränderte Spannung auf. Hier hilft die Magnetfeldtherapie die verminderte Spannung und somit das geschwächte Magnetfeld der Zellen wieder aufzubauen.

 

Die Magnetfeldtherapie entspannt die Muskulatur, die Durchblutung des Gewebes wird angeregt und somit die Sauerstoffversorgung der Zellen verbessert. Der Körper erhält einen revitalisierenden Schub, der die Heilungsprozesse und die Abwehrkräfte stärkt.

 

 

Die Magnetfeldtherapie wirkt

° entzündungshemmend

° immunstärkend

° schmerzstillend

° entspannend

° allgemein vitalisierend